Businessplan Skischule / Snowboardschule

39,99 € *¹

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 2-3 Tage*² oder als Sofortdownload

Artikel auswählen:

  • AA10117
Leseprobe Businessplan Leseprobe Buch
  • Für Banken, Kapitalgeber, Investoren und Arbeitsagentur
  • Mit ausformuliertem Textteil und selbstrechnendem Finanzteil
  • Exklusives Begleitbuch und nützliches Zusatzmaterial
  • Downloaden, durchstarten und steuerlich absetzen!
Kundenzufriedenheit
Kundenzufriedenheit
SEHR GUT 4.79 / 5.00 aus 189 Bewertungen Alle Kundenbewertungen
Sie benötigen einen Businessplan für eine Ski- und Snowboardschule? Über 14 Mio. Deutsche... mehr
Produktinformationen "Businessplan Skischule / Snowboardschule"

Sie benötigen einen Businessplan für eine Ski- und Snowboardschule? Über 14 Mio. Deutsche fahren Ski oder Snowboard und der deutsche Skiverband zählt mit mehr als 500.000 Mitgliedern zu den größten Sportverbänden Deutschlands. Egal ob Ski oder Snowboard, Abfahrt, Langlauf, Freeride oder Freestyle: Der Wintersport hat sehr viel zu bieten. Schon die Allerkleinsten genießen den Spaß an der Bewegung und das Glücksgefühl, über den Schnee zu gleiten. Zur Erschließung der enormen Potenziale, die der Wintersport bietet, besuchen jährlich tausende Wintersportfans eine Ski- oder Snowboardschule.

Auch Sie sind Skilehrer und möchten eine eigene Ski- und Snowboardschule gründen? Es gibt zwei Wege für die Existenzgründung: Einfach beginnen und hoffen, dass es läuft, oder anhand eines Businessplans die Gründung auf solide Füße stellen und so die Erfolgschancen von vornherein erhöhen. Sie sollten letztere Option verfolgen und somit auch Ihr unternehmerisches Risiko minimieren. Mit diesem Businessplan können Sie auch Banken und Förderstellen von Ihrem Vorhaben überzeugen.

Dieser Businessplan klärt alle Inhalte, die Sie für einen beeindruckenden Auftritt bei Geldinstituten benötigen: Was qualifiziert den Existenzgründer für eine Selbstständigkeit mit einer Ski- und Snowboardschule? Wie gestaltet sich das Kursangebot? Welche Kundengruppen erreichen Sie mit Ihrem Angebot? Wer sind Ihre Mitbewerber und wie erfolgt die Abgrenzung vom Wettbewerb? In welcher Rechtsform wird das Geschäft betrieben? Wie erfolgt die Absicherung gegen die einschlägigen Risiken Ihres Geschäfts? Wie sieht Ihr Marketing-Konzept aus? Alle diese wichtigen Punkte werden im Textteil (Word-Dokument) beschrieben. Dank der detaillierten Finanzvorlage (Excel-Dokument) können Sie eine hieb- und stichfeste Finanzplanung erstellen, mit der Sie für Finanzierungsgespräche bei Kreditinstituten und Förderstellen sehr gut gewappnet sind.

Unter Einsatz dieser Profi-Vorlage brauchen Sie den Businessplan nicht selber zu schreiben bzw. erstellen. Greifen Sie auf das Know-how unserer fachkundigen Existenzgründungsberater zurück. Dieser Businessplan wurde gezielt für die Gründung und den erfolgreichen Aufbau einer Ski- und Snowboardschule ausgearbeitet. Das Unternehmenskonzept hat sich in der Praxis oft bewährt und erfüllt sämtliche Anforderungen von IHK, KfW, Kreditinstituten, Förderstellen und Arbeitsagentur (Gründungszuschuss). Die Textbausteine, Excel-Formeln und Grafiken sind leicht anzupassen und führen Sie Punkt für Punkt durch die Anfertigung Ihres eigenen Businessplans. Der schriftliche Teil (Word-Datei) ist mit vielen Bearbeitungshinweisen ausgestattet. Der Finanzteil (Excel-Datei) ist bereits komplett mit Formeln hinterlegt, sodass alle notwendigen Berechnungen automatisiert durchgeführt werden. Außerdem wurde das Finanzdokument bereits mit dem typischen Datenmaterial einer Ski- und Snowboardschule vorausgefüllt. Businessplan Skischule / Snowboardschule per Sofort-Download herunterladen, am PC editieren und drucken. Fertig! Wir wünschen einen guten Start als Unternehmer!

Teil 1: Businessplan Skischule / Snowboardschule (Formate: Word, PDF)

Alle Fragestellungen, die eine Existenzgründung mit einer Ski- und Snowboardschule mit sich bringt, behandelt dieser Businessplan. Alle Inhalte dieses Businessplans zeigt die folgende Zusammenstellung.

  • MANAGEMENT SUMMARY:

    Das Management Summary gibt dem Leser einen kurzen Gesamtüberblick über den Businessplan inklusive einer Prognose zur finanziellen Entwicklung der Ski- und Snowboardschule. Ob der Empfänger (Bank, Investor, IHK, KfW, Arbeitsagentur) das vollständige Unternehmenskonzept liest, entscheidet sich oft bereits hier. Gerade deshalb ist dieses Summary besonders eindrucksvoll und verständlich formuliert.
  • ANGEBOTSBESCHREIBUNG:

    Das Angebot umfasst Skikurse und Snowboardkurse für Anfänger, Fortgeschrittene und Experten. Als Highlights werden Abendkurse unter Flutlicht angeboten. Zum Abschluss eines Kurses finden Ski- bzw. Snowboardrennen statt. Ein Ausrüstungsverleih (z.B. Skier, Snowboards, Skischuhe, Snowboardschuhe, Stöcke, Helme) rundet das Angebot der Schule ab. Das Angebot der Ski- und Snowboardschule wird in diesem Businessplan detailliert beschrieben.
  • ZIELGRUPPE:

    Die Zielgruppe setzt sich aus Kindern ab 3 Jahren, Jugendlichen und Erwachsenen zusammen. Die Zielgruppe umfasst alle Leistungsniveaus, vom Anfänger bis zum versierten Ski- oder Snowboardfahrer, der spezielle Techniken (z.B. Tiefschneefahren) erlernen möchte. Die meisten Kunden der Skischule stammen aus Deutschland. Vereinzelt werden auch Kunden aus europäischen Nachbarländern erwartet.
  • KUNDENNUTZEN, ERFOLGSFAKTOREN UND WETTBEWERBSVORTEILE:

    Im Markt für Ski- und Snowboardunterricht existiert ein großer Konkurrenzdruck. Aus welchem Grund sollte ein Kunde bei der Masse an Angeboten gerade Ihre Ski- und Snowboardschule auswählen? Jetzt zeigen Sie, welche Vorteile und Alleinstellungsmerkmale Ihr Angebot bietet. Dieser Businessplan beinhaltet eine Zusammenstellung der 35 wichtigsten Erfolgsfaktoren speziell für Ski- und Snowboardlehrer. Überzeugend erläutern Sie, welchen besonderen Kundennutzen Ihr Angebot liefert und wie Ihre Existenzgründung Wettbewerbsvorteile erzielen wird.
  • GRÜNDUNGSVORAUSSETZUNGEN:

    Ob Gewerbeanmeldung, steuerliche Registrierung durch das Finanzamt, Erfassung bei der Sozialversicherung, Anmeldung bei der Berufsgenossenschaft oder Mitgliedschaft in der Industrie- und Handelskammer (IHK): In diesem Muster-Businessplan finden Sie eine Auflistung aller Gründungsvoraussetzungen für Ski- und Snowboardlehrer.
  • RECHTSFORMWAHL:

    Einzelunternehmen? GmbH & Co. KG? GmbH? Kapitalgesellschaft? In dieser Businessplan-Vorlage wird eine Rechtsform gewählt, die der Ski- und Snowboardschule hinsichtlich Gründungsaufwendungen, Reaktion auf Marktänderungen und Buchführung die meisten Vorzüge bietet. Sind Sie bestrebt, das Gewerbe in einer anderen Rechtsform zu gründen? Tauschen Sie ganz unkompliziert die Textpassage selbstständig gegen die angestrebte Unternehmensform aus.
  • VERSICHERUNGEN:

    Ob Sozialversicherung (KV, PV, RV, ALV, Unfall), Betriebshaftpflichtversicherung, Lebensversicherung oder Kfz-Versicherung: Den perfekten Versicherungsmix für Ihre Ski- und Snowboardschule finden Sie in diesem Businessplan-Muster!
  • STANDORT:

    Der perfekte Unternehmensstandort überzeugt durch geeignete Gewerberäume, vorteilhafte Mietkosten, gute Verkehrsanbindung und positive Konkurrenzsituation im Umfeld des Standorts. Die ideal vorbereitete Vorlage zur Standortanalyse finden Sie in diesem Businessplan!
  • CORPORATE IDENTITY (CI):

    Die CI (Corporate Identity) setzt sich aus dem Firmenlogo, der Firmenkleidung, dem Firmennamen, den Firmenfarben und den Firmenschriften zusammen. In dieser Businessplan Vorlage erhalten Sie alle Einzelheiten zum CI-Konzept Ihrer Ski- und Snowboardschule.
  • MARKTANALYSE:

    Ob Marktgröße, Zahl der Anbieter oder Beschäftigungszahlen: Diese und viele weitere wichtige Marktdaten finden Sie innerhalb der aufwendig durchgeführten Marktanalyse!
  • WETTBEWERBSANALYSE:

    Im Markt für Ski- und Snowboardkurse gibt es einen gewaltigen Konkurrenzdruck, gegen den man sich mit dem eigenen Angebot durchzusetzen hat. In diesem Businessplan finden Sie die mustergültig vorbereitete Wettbewerbsanalyse!
  • VERTRIEBSWEGE:

    Das Vertriebskonzept der Ski- und Snowboardschule sieht einen Direktvertrieb durch den Inhaber und die Angestellten vor. Darüber hinaus wird das Angebot durch eine professionelle Website inszeniert. Die Vorteile dieses Multi-Channel-Vertriebskonzepts verraten wir Ihnen in diesem Businessplan.
  • PREISKALKULATION:

    Der Ermittlung der Preise für Ski- und Snowboardkurse liegt ein Stundenverrechnungssatz zugrunde. Skiausrüstung wird per Tagessatz fakturiert. In diesem Businessplan finden Sie die optimal vorbereiteten Kalkulationsmodelle.
  • MARKETING-MIX:

    Ob Platzierung von Anzeigen in Zeitungen und Wochenblättern, Erstellung einer Website, Suchmaschinenoptimierung (SEO), Erstellung eines Imagevideos oder Google Ads und Bing-Anzeigen für das Keyword "SEO / SEA Agentur + Ort": Den idealen Marketingmix erhalten Sie hier!
  • SWOT-ANALYSE:

    Für die Ski- und Snowboardschule wurde eine SWOT-Analyse ausgearbeitet. So wird dem Adressaten des Unternehmenskonzepts ein objektives Bild aufgezeigt, das sowohl Stärken und Chancen, als auch Schwächen und Risiken des Gewerbes beleuchtet.
  • MEILENSTEINE:

    Die Verwirklichung des Geschäftsplans erfolgt am besten anhand wichtiger Meilensteine. Hier finden Sie einen Überblick über alle elementaren Milestones, anhand derer der Gründer seine Business-Strategie strukturiert und zeitnah zum Ziel navigieren kann.
  • ERFOLGSKENNZAHLEN (KPI):

    Egal ob Eigenkapitalquote, Personalintensität oder Kundenzufriedenheit: In dieser Businessplan Vorlage finden Sie die wichtigsten Kennzahlen (KPI) für Ski- und Snowboardschulen.

Teil 2: Finanzplanung Businessplan Skischule / Snowboardschule (Format: Excel)

Erst nach Betrachtung der finanziellen Planung kann eine fundierte Aussage darüber getroffen werden, ob das vom Existenzgründer angedachte Geschäftskonzept Erfolgschancen hat. Die Inhalte der Finanzplanung zeigt die folgende Auflistung.

  • KAPITALBEDARFSPLANUNG:

    In der Kapitalbedarfsrechnung zählen Sie alle Anfangsinvestitionen auf, die für den Start des Geschäftsbetriebs anfallen. Egal ob EDV-System, Lehrski, Lehrboards, Kommunikationstechnologie, Büroeinrichtung oder Gründungskosten: Ihre Startkosten können Sie mit der selbstrechnenden Excel-Tabelle ermitteln.
  • FINANZIERUNGSPLANUNG:

    In der Finanzierungsplanung listen Sie alle Finanzmittel auf, mit denen Sie Ihr Ski- und Snowboardschulvorhaben umsetzen möchten. Tragen Sie ein, über wie viele eigene finanzielle Mittel Sie verfügen, ob Sie einen Kredit aufnehmen, ob Sie Fördergelder erhalten oder ob Sie auf andere Finanzquellen zurückgreifen können.
  • UMSATZPLANUNG:

    Die Umsatzplanung gibt Aufschluss, zu welchem Zeitpunkt mit welchen Umsätzen zu rechnen ist. Mit der vorgefertigten Umsatzprognose für einen Zeitraum von 3 Jahren erhalten Sie ein überzeugendes Planungsinstrument für Ihre Ski- und Snowboardschule. Auch an die Saison wurde gedacht, schließlich wird Wintersport -wie der Name bereits sagt- ausschließlich im Winter ausgeübt.
  • KOSTENPLANUNG:

    Egal ob Mietkosten, Versicherungsprämien, Marketingkosten, Lohn- und Gehaltskosten, Fremdleistungskosten, Materialkosten oder Abschreibungen: Durch die perfekt vorbereitete Kostenplanung haben Sie alle fixen und variablen Kosten des Geschäftsbetriebs fest im Griff.
  • RENTABILITÄTSPLANUNG:

    Die Rentabilitätsvorschau ermittelt, ab wann Ihre Ski- und Snowboardschule Gewinn erwirtschaftet. Die formelbasierte Excel-Tabelle errechnet den Gewinn auf Basis Ihrer Eingaben automatisch. Besonders spannend: Verwenden Sie dieses Tool, um Best Case- und Worst Case-Szenarien durchzuführen.
  • LIQUIDITÄTSPLANUNG:

    Unter Liquidität versteht man die fortlaufende Verfügbarkeit von Zahlungsmitteln. Ist die Zahlungsfähigkeit Ihrer Ski- und Snowboardschule gewährleistet? Basierend auf Ihren bisher getätigten Eingaben wird die Liquiditätsplanung automatisch ausgeführt.

Teil 3: Der perfekte Businessplan - Praxisbuch für Existenzgründer, Manager und Unternehmer (E-Book, Format: PDF)

  • das Standardwerk und Gründerlexikon im Bereich "Entrepreneurship": Für die erfolgreiche Existenzgründung, Businessplan-Erstellung und Selbstständigkeit
  • perfekte Verbindung von Theorie (Buch) und Praxis (Businessplan und Finanzplanung, Teile 1 und 2)
  • hilft Ihnen, sich in einer komplexen Materie rund um Gründung, Geschäftsmodell, Führung und Aufstieg zurechtzufinden
  • unverzichtbar zur Minimierung des Gründungsrisikos bzw. Maximierung der Erfolgschancen durch Treffen der richtigen Entscheidungen
  • enthält sehr viel Gründerwissen, zum Beispiel zu Themen wie Rechtsformwahl, Versicherungen, Kleinunternehmerregelung, Buchführung, Steuern, Personalverwaltung, Zeitmanagement und vieles mehr
  • auch gewerbliche Schutzrechte werden ausführlich behandelt, zum Beispiel Gebrauchsmuster, Geschmacksmuster, Marke und Patent
  • Vorstellung einer Vielzahl an staatlichen und privatwirtschaftlichen Förder- und Subventionsmöglichkeiten zur Finanzierung
  • ideale Vorbereitung auf das Finanzierungsgespräch: was Banken, Investoren, fachkundige Stellen, Arbeitsagenturen und andere Geldgeber von Ihnen erwarten
  • Unterstützung in der anspruchsvollen ersten Geschäftsphase und bei der festen Etablierung Ihres Unternehmens am Markt
  • mit vielen Strategien, Tipps, Tricks, Checklisten, Praxisfällen und Beispielen für das laufende Business
  • logisch aufgebaut, schlüssig formuliert und daher auch für Nicht-Kaufleute ohne BWL-Kenntnisse gut lesbar und verständlich
  • dieses Profihandbuch weiß, was Ihr Business erfolgreich macht, da es auf der Basis jahrelanger Praxiserfahrung entstanden ist

Teil 4: Zusatzmaterial Businessplan Skischule / Snowboardschule (Formate: Word, PDF)

Sie bekommen unverzichtbares Zusatzmaterial zur Erleichterung des Starts in die Selbstständigkeit und zur Unterstützung Ihrer Ski- und Snowboardschule im laufenden Geschäft, zum Beispiel eine AfA-Tabelle, Arbeitshilfen, Vorlagen, Muster, Brancheninformationen und Gesetzestexte (BGB, HGB, Gewerbeordnung, Datenschutzgesetz).

Übersicht Produkteigenschaften:

  Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4
Hardware Anforderungen: Windows-PC oder Mac Windows-PC oder Mac Windows-PC, Mac oder E-Book Reader Windows-PC oder Mac
Software Anforderungen: Microsoft Word (.doc), PDF-Reader (.pdf) * Microsoft Excel (.xls) PDF-Reader (.pdf) Microsoft Word (.doc), PDF-Reader (.pdf)
OpenOffice Kompatibilität: ja ja nein ja
exakt für die Branche erarbeitet: ja ja nein ja
praxiserprobt: ja ja ja ja
professionell formatiert: ja ja ja ja
Umfang: 44 Seiten 10 Tabellen 359 Seiten 17 Dokumente
Zeitraum: 3 Jahre 3 Jahre - -
Editierbarkeit: ja ja nein ja
Hilfstexte für Editierung: ja ja nein nein
automatisierte Berechnungen: nein ja nein nein
Szenario-Simulationen: ja ja nein nein
Druckfähigkeit: ja ja ja ja
steuerlich absetzbar: ja ja ja ja
Versand: Sofort-Download ** Sofort-Download ** Sofort-Download ** Sofort-Download **

* Die Vorlage wird in zwei Versionen geliefert: als Word-Datei (.doc) und als PDF-Datei (.pdf)

** Zum Öffnen der heruntergeladenen Dateien wird WinZip benötigt

Weiterführende Links zu "Businessplan Skischule / Snowboardschule"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Businessplan Skischule / Snowboardschule"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kundenzufriedenheit
SEHR GUT 4.79 / 5.00 aus 189 Bewertungen Alle Kundenbewertungen
Zuletzt angesehen
*¹ Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
*² gilt für Lieferungen innerhalb Deutschlands, Lieferzeiten für andere Länder entnehmen Sie bitte der Schaltfläche mit den Versandinformationen
  • Premium-Vorlagen

    Von Experten aus Recht und Wirtschaft
  • Perfekte Usability

    Bequem anpassbar und erweiterbar
  • Sofort-Download

    Schnelle Verwendung ohne Versandkosten
  • Sicherer Einkauf

    100% SSL verschlüsselt
  • Viele Zahlungsarten

    PayPal, Kreditkarte, Sofortüberweisung, …